BGENDE
Bagger Hydraulik
Radlader “Applications”1x HPV 75-02 E2 + 1x MPR 50 Displacement size from 55 to 280 cc & Medium pressure for heavy duty operation Variable pumps for closed circuit operation Learn More “Applications”1x HMV 105-02 E6 Displacement size from 55 to 280 cc Variable displacement motors for closed and open loops Learn More “Applications”1x VW 12M3 LSC Valve Technology Working hydraulic valves Learn More “Applications”1x Pedal Potentiometer joystickstabilized voltage supply 5 V-15 V, spring-centred, suitable for armrest mounting Learn More “Applications”1x LINC 2/50 For open and closed loop applications Linde Electronic control units of the LINC series feature high mechanic and electric robustness Learn More
Radlader

Linde Standard Produktprogramm

3 t - 15 t

Auslegungsbeispiel

6,5 t

Ausrüstung

1x HPV 75-02 E2 (Fahrantrieb Pumpe)
1x HMV 105-02 E6 (Fahrantrieb Motor)
1x MPR 50 (Arbeitshydraulik Pumpe)
1x VW12M3 (Arbeitshydraulik Ventil)
1x LINC 2 (Steuerung)
1x Fahrpedal

Vorteile

  • Maximale Energieeffizienz durch optimale Komponenten in intelligenter Systemabstimmung
  • Hohe Maschinenverfügbarkeit aufgrund minimaler, planbarer Servicezeiten durch Heavy Duty Einheiten mit langer Lebensdauer
  • Geringer Reifen- und Bremsenverschleiß durch hydrostatischen Antrieb

Optionen

  • Retarderfunktion an der MPR
  • Hydraulische Start-Stopp Funktion mit Zusatzspeichern und MPR als Anlasser
  • Größere Radlader ohne hydrostatischen Fahrantrieb profitieren von Linde HPR Regelpumpen und der LSC Ventiltechnik im Arbeitskreis und einem hydrostatischen Lüfterantrieb

Optimierte Komponenten allein reichen oftmals nicht aus, um hochgesteckte Ziele im Hinblick auf Treibstoffeinsparungen zu erreichen. Wirkliches Einsparpotential ergibt sich dann, wenn die Systembausteine perfekt aufeinander abgestimmt werden und als Gesamtsystem agieren. Das beweist die Beispielkonfiguration eines Radladers.

Messungen mit einem Vergleichsfahrzeug (5 t Flurförderzeug) nach VDI Zyklus 2198 belegen eine Treibstoffersparnis zwischen der Standardversion und dem optimierten Fahrzeug von bis zu 21 % im Teil- und 15 % im Volllastbereich. Im Langzeit-Feldversuch bestätigt eine Einsparung von 20 %, dass es schon heute möglich ist, ambitionierte Ziele zu erreichen.

Das gesamte Fahrzeug wird von der LINC 2, einer übergeordneten elektronischen Steuerung der neuesten Generation angesteuert. Alle Komponenten werden gezielt auf die jeweilige Lastsituation abgestimmt, um bestmögliche Performance bei minimalem Kraftstoffeinsatz zu realisieren. Mitentscheidend ist dafür der Einsatz einer Verstell- statt einer Konstantpumpe für die Arbeitshydraulik. Die MPR 50 ist eine Mitteldruckpumpe mit den Lebensdauer-Eigenschaften der Linde Hochdruckpumpen. Für den harten Einsatz konzipiert, ermöglicht sie eine hohe Maschinenverfügbarkeit durch minimale Servicezeiten bei sehr kompakter Bauform und einer exakten, lastunabhängigen elektrischen Verstellung mit Wegrückmeldung. Gegenüber Mitteldruck Load-Sensing Pumpen zeichnet sie sich vor allem durch eine höhere Gesamteffizienz sowie besseres Kaltstartverhalten und integrierte Pulsationsdämpfung aus.

Die integrierte Speisepumpe nutzt den Sauganschluss der Mitteldruckpumpe mit und spart somit eine separate Saugleitung. Sie ist druckfest und auch für den Lüfterbetrieb geeignet. Die Pumpenbaugruppe aus HPV, MPR und Zahnradpumpe ist dabei extrem kurz. Weitere Optimierungen in der Arbeitshydraulik bringt der Monoblock VW12M3 in Schichttechnik mit sich. Diese ermöglicht eine optimierte Kanalführung ohne Toträume und Verwirbelungen und gleichzeitig größere innere Querschnitte mit geringeren Verlusten als ein herkömmlicher Ventilblock mit gleichen Abmaßen.

Bagger Hydraulik - 2 Ltd
Jasmine Str. 3, Stadtviertel Proslav
4015 Plovdiv, Bulgarien
Telefon: +359 32 240033
Telefax: +359 32 240034
Geschäftsführer: +359 887 927 733
Service - Leite: +359 885 899 692
Kundendienst: +359 885 899 693
Email: baggerhydraulik@abv.bg
Webseite: baggerhydraulik.com

Facebook     Google+